Vorsitzender Jürgen Auweiler mit dem Ministerpräsidenten des Saarlandes Tobias Hans
Willkommen bei der CDU Merzig

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der CDU Merzig,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf den Internetseiten der CDU Merzig
Sie erhalten hier Informationen über die politische Arbeit der Merziger CDU, Hinweise auf Veranstaltungen und (ganz wichtig) unsere Kontaktdaten.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, wir antworten Ihnen dann umgehend!

Viel Spaß auf den Internetseiten der CDU Merzig!

Jürgen Auweiler
Vorsitzender

TelNr.: 06861/826743
EMail: juergenauweiler (q) arcor.de




 
28.10.2018
40 Jahre Wolfspark Werner Freund in Merzig - in den vergangenen Monaten wurde kräftig investiert und der Wolfspark wurde saniert und zukunftsfähig entwickelt. Unter anderem ist ein neues Infogebäude entstanden und die Parkplatzsituation wurde deutlich verbessert. Wir sind stolz auf unseren Wolfspark und das Saarland hat hier ein touristisches Highlight! 🐺
weiter

28.10.2018
Kelterfest in Büdingen bei Obstbau Schmitt! Toll wie lebendig die Dorfgemeinschaft ist! Gratulation an Familie Schmitt und Team für diese gelungene Veranstaltung!
weiter

28.10.2018
Fraktion in der Region zum Thema „sicher unterwegs im Ehrenamt“ - der Experte für Vereinsrecht, Rechtsanwalt Patrick Nessler, informierte über den Datenschutz und weitere Bereiche des Vereinsrechtes. Zahlreiche Vereinsvertreter und Interessierte folgten unserer Einladung und es wurde interessiert diskutiert. Des Weiteren wurden viele Fälle aus der Praxis besprochen. Das Ehrenamt ist uns sehr wichtig und mit solchen Veranstaltungen wird vielen die Angst vor Fehlern genommen.
weiter

28.10.2018
Landesparteitag der CDU Saar- wird mit der Wahl des Landesvorsitz der Generationswechsel eingeleitet. Als besonderer Gast ist die Bundesvorsitzende, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, nach Neunkirchen gekommen. Der CDU Stadtverband Merzig ist auch stark vertreten!
weiter

08.10.2018
Eröffnung 49. Viezfest
Am Samstag wurde das 49. Viezfest in Merzig von Viezkönigin Nathalie eröffnet. Schirmherr war Finanzminister Peter Strobel. Auch eine Delegation des CDU-Stadtverbandes war bei der Eröffnung und dem anschließenden Rundgang bei allen Vereinen mit dabei. Ein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern in der Vereinen und insbesondere den Hilfsorganisationen ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.

26.09.2018
Am 02.10.2018 veranstaltet der CDU-Ortsverband Merzig gemeinsam mit der Seniorenunion Merzig-Wadern und dem Netzwerk wachsamer Nachbar Merzig eine Veranstaltung zum Thema sicher Leben im Alter mit Schwerpunkt Kriminalität. Hierzu wurden qualifizierte Referenten eingeladen. Es können Fragen gestellt werden und Diskussion ist ausdrücklich erwünscht. Wir haben viele alleinlebende Senioren in unserem Landkreis. Oftmals wohnen Verwandte und Kinder weit entfernt und sind nicht schnell greifbar. Wir wollen aufweisen, wie man Risiken minimieren und mit teilweise sogar einfachen Tricks die persönliche Sicherheit aktiv verbessern kann. Dienstag, 02.10.2018, 17:30 Uhr Vereinshaus Merzig Propsteistraße 4.
weiter

23.09.2018
CEB-SAARWIESENLAUF... und wir als Team Marcus Hoffeld mittendrin! Vielen Dank an das Team der CEB-Merzig um Gisbert Eisenbarth, den LV Merzig, die Sponsoren, alle Helfer und Unterstützer sowie die Hilfsorganisationen! Ihr habt wie jedes Jahr eine TOP-VERANSTALTUNG auf die Beine gestellt!
weiter

13.09.2018
Die Merziger Christdemokraten unterstützen weiterhin Bürgermeister Marcus Hoffeld (CDU) in seinen Bemühungen den Gesamtbereich um den Gustav-Regler-Platz zu entwickeln. Daher steht für den CDU Fraktionsvorsitzenden im Merzig Stadtrat, Bernd Seiwert, auch fest, dass die beschlossene Absichtserklärung (Letter of Intent) den Seffersbachbereich in der Innenstadt mit allen Eigentümern zu entwickeln im Grundsatz weiter Gültigkeit besitzen soll. "In zahlreichen Gesprächen mit der Bürgerschaft, während der Informationsveranstaltung und der Podiumsdiskussion ist uns mehrheitlich von der Bevölkerung mitgeteilt worden, dass sich in diesem Bereich einiges entwickeln muss", führt Bernd Seiwert aus. "Während dieser Veranstaltungen ist uns allerdings auch klar geworden, dass die überwiegende Mehrheit der Merziger auch in den weiteren Planungsprozessen den Gustav-Regler-Platz erhalten haben möchten", ergänzt der CDU Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Auweiler. "Daher haben wir mit unserem Antrag bereits wesentliche Rahmenbedingungen zur erfolgreichen Abstimmung im Stadtrat gebracht. Eine Erweiterung der bereits beschlossenen Eckpunkte wird von Seiten der CDU allerdings nicht erwünscht, da dadurch der Ideenwettbewerb zuviele Einschränkungen erhält. ", ergänzt Jürgen Auweiler der diesen Ideenwettbewerb für elementar wichtig hält, um die Bevölkerung in diesem Projekt mitzunehmen. Die wesentlichen Eckpunktes des Antrages waren eben dieser Ideenwettbewerb mit der Bürgerschaft, sowie ein begrünter Gustav-Regler-Platz der mit dem Seffersbach offener gestaltet werden sollte bei gleichzeitiger Aufwertung der "Hinterhofsituation". Das es bei Umgestaltungen immer einen Diskussionsprozess gäbe sei normal und von Seiten der CDU auch ausdrücklich erwünscht. Bei der Umgestaltung des Kirchplatzes sehe man auch, dass eine Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger vor Ort zu sehr guten Ergebnissen führen kann. Da sich die Diskussionen in der Stadt nach Ansicht der Christdemokraten im Wesentlichen um die Errichtung eines Gebäudes auf dem Gustav-Regler-Platzes drehen, möchte die CDU abermals verdeutlichen, dass es um die Gesamtentwicklung des Seffersbachbereiches geht. Eine Bebauung zur Aufbesserung der jetzigen Hinterhofsituation sei ausdrücklich erwünscht, wenn dadurch eine Besonnung des Platzes im Wesentlichen erhalten bleibt. "In der letzten Fraktionssitzung haben die Merziger Christdemokraten daher nochmals ihren Willen bekräftigt, dass im weiteren Verfahren der Gustav-Regler-Platz erhalten bleiben muss. Dieses sei für die CDU Merzig nicht verhandelbar.", berichtet Jürgen Auweiler aus der Sitzung der CDU Fraktion. "Der Gesamtbereich soll im Rahmen des Ideenwettbewerbs mit der Bürgerschaft ferner noch weiter aufgewertet werden. Man sollte dem von der CDU geforderten Ideenwettbewerb von Seiten der Politik aber nicht zuviele "Denkverbote" verschreiben, wie vereinzelte Personen dieses beispielsweise tun indem sie eine Bebauung (z.B. auch einen kleinen Pavillon) partout ablehnen." kommentiert Bernd Seiwert.. Um den Bereich in der Innenstadt mit allen Beteiligten nun zu entwickeln, muss zur sachlichen Diskussion zurückgefunden werden. "Deshalb bleibt die CDU Stadtratsfraktion bei ihrem Beschluss, dass der Platz erhalten bleibt und der Ideenwettbewerb noch vor der Kommunalwahl starten muss"., erklären Seiwert und Auweiler abschließend.
weiter

10.09.2018 | Frank Wagner, Pressereferent der CDU Merzig
Sanierung der Sportanlage Blättelborn in Merzig
CDU Merzig sieht große Chance entsprechende Fördermittel des Bundes zu generieren
Die CDU-Fraktion im Merziger Stadtrat will das von der Verwaltung ausgearbeitete Projekt „Sanierung der Sportanlage Blättelborn“ beim Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur“ in den Wettbewerb um Fördergelder schicken, berichtet der CDU Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Auweiler. In dem Bundesprogramm geht es darum, Investitionsprojekte mit besonderer oder überregionaler Bedeutung zu fördern. Beides trifft nach Meinung von Alexander Boos, CDU Ortsverbandsvorsitzender von Merzig, auf das Stadion in der Kernstadt zu. Die zentrale Sportstätte wird von Schulen und Vereinen genutzt. Boos weist zudem darauf hin, dass größere Veranstaltungen wie beispielsweise das Knax-Sport- und Spielefest oder der Zender-Talents-Cup mit internationaler Beteiligung die Sportanlage zu einem Aushängeschild der Kreisstadt machen. „Durch viele Nutzer wird aber auch immer wieder auf den dringenden Sanierungsbedarf hingewiesen“, berichtet Frank Wagner, MdL der zugleich Vorsitzender des Stadtverbandes Sport in Merzig ist. Eine konkurrenzfähige Sportanlage würde den Ruf Merzigs als Sportstadt weiter fördern. Die Erneuerung der in die Jahre gekommenden Umkleide wäre genau so wünschenswert, wie die Sanierung des Spielfeldes, der Laufbahn sowie der Zuschauertribüne. "Merzig ist Schulstandort für zahlreiche weiterführende Schulen und Grundschulen, die alle die Sportanlage Blättelborn für ihren Unterricht und ihre Sportfeste nutzen. Des Weiteren wird die Sportanlage von zahlreichen Sportvereinen mit unterschiedlichen Sportarten genutzt. Eine zukunftsfähiges und modernes Stadion ist ein wichtiges Kriterium für den Sport- und Freizeitstandort Merzig", so Wagner. Da die Sanierungskosten bei ca. zwei Millionen Euro liegen würden, wäre dies aus dem Haushalt der Kreisstadt nicht zu stemmen, ergänzt Jürgen Auweiler der auch stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion im Merziger Stadtrat ist. Daher würde sich mit diesem Bundesprogramm eine einmalige Gelegenheit bieten Fördergelder zu erhalten. Das Bundesprojekt mit einem Gesamtvolumen von 100 Mio. EURO fördert bis zu 45 % der Sanierungskosten, wenn das Gesamtinvestitionsvolumen einer Maßnahme über 1 Mio. Euro liegt, was beim Blättelbornstadion der Fall wäre. Als sogenannte „KELF-Kommune“ ist sogar eine Förderquote von 90 % möglich. Somit würden nur 10 Prozent der Kosten den städtischen Haushalt belasten. Diese Chance sollten wir Merziger uns nach Ansicht von Alexander Boos nicht ungenutzt entgehen lassen. Die Christdemokraten finden das kurzfristig ausgearbeitete Projekt der Verwaltung sehr überzeugend und konkurrenzfähig. Daher wird die CDU-Fraktion dieses Projekt positiv begleiten und hofft, dass es sich im bundesweiten Wettbewerb durchsetzen kann. Im Oktober wird eine Jury darüber entscheiden. Unabhängig davon ist sich die Arbeitsgruppe "Sport und Freizeit" des CDU Stadtverbandes Merzig unter dem Vorsitz von Frank Wagner einig, dass andere Sporteinrichtungen der Merziger Vereine im Rahmen der Möglichkeiten nicht aus dem Auge verloren gehen dürfen. Hierzu wird der Arbeitskreis sich weiterhin einsetzen. Zur nächsten Sitzung des Arbeitskreises möchte man die beteiligten Vereine und Schulen zu einem runden Tisch "Sportanlage Blättelborn" einladen. Ein weiteres Thema wird die "Schwimmfähigkeit" von Grundschulkindern und die Analyse der regionalen Situation in Merzig und Umgebung sein.

03.09.2018
Jürgen Auweiler und Frank Wagner fordern die SPD in Kreis und Stadt auf, sich wieder auf die Sacharbeit zu konzentrieren

In den vergangenen Wochen wurden in der öffentlichen Diskussion immer wieder neue Themen eingespielt. „Jede Woche wird von der SPD ein neues Thema eingespielt, das dann nur kurz und auch wenig nachhaltig diskutiert wird.“, so der Merziger Landtagsabgeordnete Frank Wagner. Themen wie sozialer Wohnungsbau, Entwicklung einer Tourismusstrategie im Landkreis, finanzielle Entlastung der Kommunen, innere Sicherheit und Nordsaarlandstraße werden in kurzer zeitlicher Abfolge eingespielt ohne die wichtigen Hintergründe sachlich aufzubereiten. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Auweiler ergänzt: „Es entsteht der Eindruck, dass es hier einigen nur um die schnelle Schlagzeile geht und wenig Interesse an der inhaltlichen Diskussion besteht. Anscheinend möchte man hier bereits jetzt den Kommunalwahlkampf einläuten. So verunsichert man nur die Bürgerinnen und Bürger und der wichtigen Sacharbeit in den einzelnen Themen wird zu wenig Raum gelassen.“ Die CDU Merzig zeigt sich zudem von der Themenauswahl irritiert. Bei den Themen sozialer Wohnungsbau und Entlastung der Kommunen wird in der Landesregierung zurzeit an den Richtlinien und den entsprechenden Förderprogrammen gearbeitet. „Die politischen Entscheidungen in der großen Koalition sind diesbezüglich in der Feinabstimmung und die genauen Konzepte befinden sich in der Bearbeitung. Es wäre wünschenswert, dass die SPD in Stadt und Kreis gerade in diesem Prozess die entsprechenden Richtlinien und Konzepte abwarten und dies durch eine konstruktive Sacharbeit begleiten.“, so Frank Wagner.

Bezüglich Nordsaarlandstraße findet es Jürgen Auweiler positiv, dass bei diesem wichtigen Thema für die Region parteiübergreifend zusammengearbeitet wird. Da eine Diskussion nur mit politischen Vertretern der eigenen Partei zwar einfacher aber nicht besser ist, hat der CDU Stadtverband Merzig am Freitag die lange vorher angekündigte Begehung der möglichen Trasse mit den Betroffenen durchgeführt. Zusammen mit der CDU Mettlach wurden daher auch einige Grundstückseigentümer, Vertreter der Bürgerinitiative Nordsaarland, Jägerschaft, Naturschützer und natürlich Anlieger der stark betroffenen Straßen in Brotdorf und Mettlach begrüßt und mit diesen diskutiert. Auweiler findet es gut, dass sich viele Menschen eingefunden hatten, um nicht nur parteiintern eine politische Debatte über diese Umfahrung zu führen.

 

Beim Thema sozialer Wohnungsbau hat nach Ansicht von Jürgen Auweiler die Verwaltung durch die bereits eröffneten Gebäude in Merzig und Ballern die Initiative sehr früh ergriffen und plant weitere positive Projekte. Insbesondere lobt Auweiler neben Bürgermeister Marcus Hoffeld (CDU) auch den hauptamtlichen Beigeordneten und Baudezernenten Dieter Ernst (SPD) für sein Engagement in dessen Verantwortungsbereich. Bei diesem -  auch für unsere Stadt - wichtigen Thema sollten sich die gewählten Vertreter der SPD doch gerne in den zuständigen Gremien dazu äußern. Irritiert zeigte sich der CDU Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Auweiler auch über die Pressemitteilung der SPD zu diesem Thema in der Vorwoche, da die selbe SPD noch vor wenigen Wochen gefeiert hatte, dass Merzig im Bereich sozialer Wohnungsbau Vorreiter im Saarland sei.

Frank Wagner und Jürgen Auweiler sind sich einig: „Die öffentliche politische Debatte  ist ein sehr wichtiger Prozess bevor Entscheidungen verabschiedet werden. Dabei ist es auch wichtig, dass unterschiedliche Positionen herausgearbeitet werden und die einzelnen Interessengruppen angehört und einbezogen werden. Dieser Debatte muss aber unbedingt genügend Zeit eingeräumt werden und die Kriterien und Richtlinien sollten vorliegen. Hektische Themensprünge ohne nachhaltige Inhalte führen hier nur zu einer Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger. “


f.d.R. Frank Wagner, Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

weiter

02.09.2018
Eröffnung Linsenfest in Besseringen
Am Samstag fand die Eröffnung des 39. Linsenfestes in Besseringen statt. Die Vereinsvorsitzende Esther Schwarz konnte den Merziger Unternehmer Armin Streit als Schirmherrn gewinnen. Für ihn war es auch eine besondere Ehre im Beisein der Linsenkönigin Jennifer I. und Prinzessin Sabrina I. die Stände der Vereine zu besuchen. Ein besonderer Dank gilt daher den vielen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen des Linsenfestes beigetragen haben.

31.08.2018
Marcus Hoffeld neuer Vorsitzender
Kreisparteitag der CDU Merzig-Wadern - gestern Abend wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt. Marcus Hoffeld wurde zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Mit dem neuen Vorstandsteam hat er sich einiges vorgenommen! Als besonderen Gast konnten wir den saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans begrüßen, der einen Überblick über aktuelle Themen in der Landespolitik gab!
Neben Marcus Hoffeld sind aus Merzig im gf. Vorstand dabei:
Frank Wagner, MdL - Mitgliederbeauftragter
Michael Gillenberg - Schatzmeister
Konrad Bauer - Beauftragter für Internet/Soziale Medien
weiter

27.08.2018
Vorsitzenden-Treffen der CDU Saar
Unser Ministerpräsident Tobias Hans erläuterte in seiner mitreißenden Rede aktuelle bundes- und landespolitische Themen. Der CDU Stadtverband Merzig war ebenfalls mit einer Delegation in Saarbrücken vertreten. Anschließend stellte uns unser Generalsekretär Markus Uhl die Planungen zum Wahljahr 2019 und der Mitgliederbeauftragte Marc Speicher die Werbeaktion vor...hochmotiviert geht's nun weiter.

22.08.2018 | f.d.R. Frank Wagner, Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Jürgen Auweiler führt auch weiterhin den CDU-Stadtverband Merzig
Turnusmäßig fanden am Freitag, dem 20. August im Pfarrzentrum in Hilbringen die Neuwahlen zum Vorstand des Merziger CDU Stadtverbandes statt. Neben den Delegierten und Ersatzdelegierten waren auch zahlreiche Gäste anwesend. Neben interessierten Nichtmitgliedern war die Veranstaltung bewusst für alle Mitglieder des CDU Stadtverbandes geöffnet worden, damit allen die Möglichkeit gegeben werden konnte an den aktuellen Entscheidungen der Merziger Christdemokraten teilhaben zu können. Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Jürgen Auweiler, die beiden Landtagsabgeordneten Frank Wagner und Stefan Thielen, die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und den Bürgermeister Marcus Hoffeld. Der Vorsitzende sagte gleich zu Beginn, dass es der CDU Merzig wieder einmal gelungen sei, alle 17 Stadtteile und alle wichtigen Entscheidungsträger als Bewerber für den neu zu wählenden Vorstand gefunden zu haben. Des Weiteren freut sich der Vorsitzende, dass sich im geschäftsführenden Vorstand zukünftig mehr Frauen für die Arbeit zur Verfügung stellen. Der Vorsitzende des ausrichtenden Ortsverbandes Hilbringen-Ballern-Mechern, Stefan Dorbach, begrüßte alle Gäste und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass der diesjährige Stadtverbandsdelegiertentag der CDU Merzig in Hilbringen stattfindet. Anschließend machte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich in ihrem Grußwort die Wichtigkeit der bevorstehenden Kommunalwahlen deutlich und gab einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Landkreises. Danach sprachen dann noch die beiden Landtagsabgeordneten Frank Wagner und Stefan Thielen zu den Gästen und gingen auf die aktuellen politischen Landesthemen ein. In seinem Tätigkeitsbericht ging Jürgen Auweiler auf die vergangenen zwei Jahre ein und zog eine positive Bilanz der Arbeit des gesamten Vorstandes. Neben der Ausweitung der politischen Information aller Mitglieder durch Newsletter und Veranstaltungen vor Ort sei ein Kernelement seiner Arbeit besonders positiv angenommen worden: die Beteiligung aller Mitglieder bei wichtigen politischen Entscheidungen im Gebiet der Kreisstadt. Jürgen Auweiler ließ auch noch einmal die vergangene Landtagswahl Revue passieren und zeigte sich stolz, dass man mit Frank Wagner nun einen Merziger Abgeordneten habe. Ferner verwies der Vorsitzende Jürgen Auweiler auch auf die zahlreichen neuen Veranstaltungen des CDU Stadtverbandes. Die durchgeführten Neujahresempfänge in Merziger Unternehmen hätten sich zu Anziehungspunkten mit fast 200 Teilnehmern etabliert. Neue Mitglieder werden von Beginn an geschult, zu Vorstandssitzungen eingeladen und bei Veranstaltungen eingebunden. Nicht umsonst konnte die Merziger CDU seit Jahren einen stetigen Mitgliederzuwachs erfahren. Die erfolgreiche Arbeit der CDU Merzig soll in den kommenden Jahren genauso aktiv weitergeführt werden und man habe noch zahlreiche Projekte im Auge, die man gemeinsam anpacken wolle. Folgerichtig schlug Bürgermeister Marcus Hoffeld Jürgen Auweiler auch zum neuen Vorsitzenden vor. Bei der letzten Wahl 2016 wurde Jürgen Auweiler bereits einstimmig gewählt - dieses wiederholte sich an diesem Abend. Der alte und neue Vorsitzende Jürgen Auweiler bedankte sich anschließend für das Vertrauen und die gezeigte Geschlossenheit und warb auch darum, seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter mit einem deutlichen Votum in den Vorstand zu wählen. Auch dieses geschah und ließ die CDU-Familie in Merzig noch enger zusammenrücken. Als Aufgabe der CDU Merzig nannte Jürgen Auweiler die Unterstützung aller Ortsverbände in der Vorbereitung der Kommunalwahlen, sowie den Projekten und Themen vor Ort. Ferner sollen auch zukünftig die Möglichkeiten der Information und Beteiligung der Mitglieder weiter ausgebaut und verbessert werden. Hierzu planen die Merziger Christdemokraten im Frühjahr in die Ortschaften zu gehen, um mit Bürgermeister Marcus Hoffeld, MdL Frank Wagner und Jürgen Auweiler noch weitere Impulse der Bevölkerung mit aufzunehmen und zu Themen aus den Orten Rede und Antwort zu stehen. Nach den Wahlgängen verbrachte man noch etliche Stunden am Veranstaltungsort, um sich in geselliger Runde noch über zahlreiche Themen auszutauschen. Die nächste Veranstaltung der CDU Merzig findet am 25. Oktober um 18.30 Uhr in den Bürgerstuben Besseringen statt. Ein Vereinsrechtler wird in der Veranstaltungsreihe „Fraktion in der Region“ zu wichtigen Themen des Vereinsrechtes referieren und dabei auch auf die Datenschutzgrundverordnung eingehen.
weiter

16.08.2018
CDU Stadtverband Merzig möchte gemeinsam mit dem CDU Gemeindeverband Mettlach eine Begehung einer möglichen Umfahrung für Merzig und Mettlach durchführen und somit für die 1,8 Kilometer lange Strecke, welche nach Ansicht der CDU für mehr Lebensqualität in der Region sorgen wird, werben. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, am Freitag den 31.08.2018 diese Trasse gemeinsam zu begehen. Der CDU Stadtverbandsvorsitzenden Jürgen Auweiler hierzu: „Nach dem Aus der alten Trassenführung an Brotdorf vorbei, möchten wir gemeinsam mit der Bevölkerung für eine Alternative eintreten. Hierzu wollen wir die in den letzten Wochen in der Presse genannte Verbindung zwischen dem Kreisel auf der Haardt und der Vergissmeinnichtstraße begehen.“ Hierzu treffen sich interessierte Personen am 31.08.2018 um 17:30 Uhr am Parkplatz „Haardtkreisel“. Gisbert Schreiner vom CDU Gemeindeverband unterstützt diese Aktion und wird am Zielpunkt eine Möglichkeit zur Rast und Diskussion schaffen. Ferner ist für ihn wichtig, dass man auch aus der Bevölkerung noch Anregungen erhält, daher freut er sich über eine rege Teilnahme an diesem Tag. „Die Strecke ist insgesamt ca. 1,8 Kilometer lang und wäre aus unserer Sicht über den bestehenden Waldwirtschaftsweg als Querspange zur Haardt gut zu erschließen“, betont Gisbert Schreiner. Sollte der Rückweg für einige Teilnehmenden zu beschwerlich sein, organisiert die designierte Geschäftsführerin der CDU Merzig, Julia Otto einen Pendelverkehr zum Startpunkt. Manfred Kost, Ortsverbandsvorsitzender von Brotdorf spricht sich ebenfalls für eine zeitnahe Verkehrserfassung und anschließende Umsetzung aus: „Eine Umfahrung der Ortslagen Brotdorf und Merzig ist schon lange ein Anliegen der Brotdorfer Bevölkerung und der CDU Brotdorf. Die Stadtverwaltung hat dazu einen konkreten Vorschlag gemacht, den es nunmehr zeitnah zu prüfen und umzusetzen gilt. Es verwundert in diesem Zusammenhang, dass nach den jahrelangen Erfahrungen mit diesem Thema vom Fachministerium immer noch der Bedarf der Maßnahme in Frage gestellt zu werden scheint („verkehrlicher Mehrwert“). Sollte eine entsprechende Untersuchung erforderlich sein, dann darf ein solches Gutachten auf der Zeitachse aber nicht von zahlreichen Bedingungen, wie der Durchführung und Beendigung von Baumaßnahmen, abhängig gemacht werden soll. Damit würde das Projekt erkennbar versandet, da solche Störungen zukünftig nie auszuschließen sein werden.“Die Christdemokraten sind sich darüber einig, dass das zuständige Ministerium daher zeitnah alle erforderlichen Schritte in die Wege leiten und die rechtliche und tatsächliche Umsetzung mit Nachdruck vorantreiben muss. Andernfalls könnte bei der Bevölkerung der Eindruck entstehen, dass tatsächlich überhaupt kein ernsthafter Wille seitens des Ministeriums besteht, drängende Verkehrsprobleme anzugehen. Die Begehung soll daher der Bevölkerung und den politischen Vertretern einen ersten Eindruck vermitteln, wie diese Streckenführung aussehen könnte.
weiter

12.08.2018

Eröffnung des Panneflickerfeschtes in Schwemlingen mit Schirmherr Bürgermeister Marcus Hoffeld und Ortsvorsteherin Maria Bänsch.

Nach einem tollen gemeinsamen Abend ging es sonntags weiter...ein Besuch lohnte sich.

Vielen lieben Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer der Vereine die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.
weiter

10.08.2018
„Es freut mich sehr, dass die Bürgerinitiative eine positive Haltung zur Gestaltung des Gustav-Regler-Platzes und des Umfeldes veröffentlicht hat“, schreibt Bernd Seiwert, Chef der CDU-Fraktion im Stadtrat Merzig als Reaktion auf eine Veröffentlichung in der SZ vom Samstag.
Darin hatte die Bürgerinitiative gegen die umstrittene Bebauung des Gustav-Regler-Platzes, eine Bebauung des Platzes schließe sie nicht grunsätzlich aus. Seiwert: „Ich bin hoffnungsvoll, dass wir eine gute gemeinsame Lösung finden können, da die BI nicht mehr jegliche Bebauung ablehnt, sondern Wert darauf legen, dass der Platzcharakter erhalten bleibt.“ Es dürfe in der Tat nicht dazu kommen, „dass ein großflächiges Gebäude den Platz zu einem Durchgang neben dem Bach verstümmeln und mit seiner Bauhöhe das Sonnenlicht wegnehmen würde“. Diese Anliegen habe der Stadtrat in seiner letzten Sitzung auch gesehen und in seiner Beschlusslage festgelegt. „Jetzt kommt es darauf an, dass Verwaltung, Rat und Bürgerschaft konstruktiv und kreativ den städtebaulichen Ideenwettbewerb und das folgende Bebauungsplanverfahren begleiten“, schließt der Fraktionsvorsitzende.
weiter

07.08.2018
Neuwahl Vorstand des CDU Stadtverband Merzig
Der Vorstand des CDU Stadtverbandes Merzig ist nun schon seit zwei Jahren erfolgreich in seiner Zusammensetzung für die Bürgerinnen und Bürger in Merzig aktiv. Eine Wiederwahl steht nun turnusmäßig an. Am Montag,den 20.08.2018, 19:00 Uhr stellt sich der Vorstand im Pfarrzentrum in Hilbringen der Wiederwahl. Neben den Delegierten und Ersatzdelegierten möchten wir auch herzlich unsere Freunde und Unterstützer als Gäste einladen mit dabei zu sein. Der CDU Ortsverband Hilbringen/Ballen/Mechern übernimmt an diesem Tag die Bewirtung (Getränke & Snacks). Wir freuen uns bereits jetzt auf die Unterstützung des gesamten Teams und auf zahlreiche Gespräche nach den Wahlgängen.

05.08.2018
Feier zum 95. Geburtstag der Ortsgruppe Merzig

Am Sonntag fand die Landeszuchtschau des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. und die Feier zum 95. Geburtstag der Ortsgruppe Merzig statt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Uwe Klupsch durfte der CDU Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Auweiler als Schirmherr neben dem Grußwort den Fassanstisch durchführen.

Mehrere hundert HundeführerInnen und Gäste konnten sich von der sehr guten Organisation und den Möglichkeiten in unserer Kreisstadt überzeugen.

Neben dem Einsatz der ausrichtenden Ortsgruppe Merzig waren alle von der vereinsübergreifenden Unterstützung u.a. durch den Schützenverein begeistert.

weiter

05.08.2018

Am Samstag fand die Eröffnung des Jubiläumswochenendes des Harmonika Orchester Bietzen statt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Werner Ludwig und dem Fassanstisch, fand der erste musikalische Teil der Veranstaltung bis in die tiefen Abendstunden statt.

Am Sonntag ging es mit einem tollen Programm weiter...ein Besuch lohnte sich.

Jürgen Auweiler bedanke sich zum Schluss beim Harmonika Orchester Bietzen für die tolle Zeit als deren Schirmherr.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Annegret Kramp-Karrenbauer Angela Merkel bei Facebook Annegret Kramp-Karrenbauer bei Facebook
© CDU Stadtverband Merzig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 36604 Besucher